Energieeffizienz, Energieaudits- und Energiemanagementsysteme

 

Energieefizienzgesetz (EEffG), Energieaudits und Energiemanagementsysteme

 

Das 2015 in Österreich in Kraft getretene Energieeffizienzgesetz (EEffG) verlangt von "großen Unternehmen" Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern und mehr als € 50 Mio. Umsatz müssen entweder ein zertifiziertes Energiemanagementsystem einführen oder in regelmäßigen Abständen - wenigstens alle 4 Jahre - ein externes Energieaudit durchführen lassen.

Unsere Experten verfügen über jahrelange Erfahrung in allen energierelevanten Bereichen und sind auf Grund ihrer Ausbildungen und Referenzen auch vom BMWFW als Energieauditoren zertifiziert und zugelassen.

Unsere externen Energieaudits erfolgen in Übereinstimmung mit ÖNORM EN 16247 und die Einführung zertifizierter Energiemanagmensysteme gemäß ÖNORM ISO 50001.

Ein vollständiges Energieaudit mit anschließender Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen umfasst zumeist folgende unserer Dienstleistungen:

• Bestandsaufnahme, Ermittlung der aktuellen Energieeffizienz eines Gewerbe- oder Industriestandortes
• Erstellen von Energiebilanzen
• Ermitteln von Einsparungspotenzialen
• Identifizieren von Potenzialen zur Effizienzsteigerung (intern und extern)
• Ressourcenerhebung, mögliche Nutzung regionaler Ressourcen
• Evaluation der wirtschaftlichen und technischen Machbarkeit und Sinnhaftigkeit der einzelnen Maßnahmen
• Amortisationsberechnungen und Wirtschaftlichkeitsanalysen
• Ausarbeiten eines Gesamtkonzeptes
• Überwachung und Begleitung des gesamten Umsetzungsprozesses
• Abschlussbericht und Überprüfung der erzielten Ergebnisse

Bereiche, in denen erfahrungsgemäß ungenutzte Potenziale schlummern:

• Thermische Gebäudehülle
• Energieversorgung und -verteilung
• Elektrische Antriebe (Effizienz von Motoren, Drehzahlregelungen, …)
• Druckluftversorgung (Leckagen, Auslastung, Dimensionierung)
• Energieeffizienz in Fertigungshallen und Gebäuden (Heizungsanlagen, Klimatisierung, Dämmung)
• Beleuchtung in Büros, Fertigungsbereichen und Lagerhallen
• Wärmerückgewinnung (Lüftung, Abwärme, Abgaswärmenutzung, Abwasser…)
• Heizkessel (Wirkungsgrade, Eigenbedarf, Wärmerückgewinnung, …)
• Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungen, Eigenstromerzeugung (BHKW, GuD-Anlagen)
• Nutzung erneuerbarer Energien

Weitere Potenziale sind je nach Unternehmensart und -struktur in den Bereichen Transport, Verkehr und Logistik zu finden.